Flagge Österreich
zu unserer facebook seite

Richtig Heben und Tragen

"Das ist mir ins Kreuz geschossen", diese oder ähnliche Ausrufe hat jeder schon einmal gehört, eventuell sogar selbst schon einmal gesagt. Beim Heben oder Tragen hat der Rücken wie aus dem Nichts mit kräftigem Schmerz reagiert. Dies ist eine Warnung, denn das Heben und Tragen sind Schwerstarbeit für den Rücken.

Schwere Lasten vermeiden

Aber mit einigen Tipps können Sie der Gefahr getrost und aufrecht ins Auge schauen:

  1. Tragen Sie nicht zu viel auf einmal. Seien Sie nicht nur stark, sondern auch clever. Gehen Sie lieber häufiger, denn die zusätzliche Bewegung tut Ihrem Rücken sogar gut.
  2. Bei sehr schweren oder besonders großen Dingen sollten Sie nicht den starken Mann oder die selbstständige Frau markieren: Lassen Sie sich von netten Mitmenschen helfen und tragen die Last gemeinsam.
  3. Nicht alles, was zu transportieren ist, muss auch gehoben werden. Mit geeigneten Hilfsmittel (zum Beispiel ein Transportwagen oder ein Packkarren) geht das Fortbewegen fast von allein.

Tipps für rückengerechtes Heben und Tragen

Wenn das Heben und Tragen von Lasten  nicht vermieden werden kann, gibt es ein einige Tricks, dies besonders rückenschonend anzugehen.

Probieren Sie diese Tipps einmal aus:

  1. Gehen Sie nach unten in die Hocke mit aufrechtem Rücken und gebeugten Knien -  und nicht, in dem Sie den Rücken beugen und die Knie gestreckt lassen.
  2. Halten Sie die große Gewichte immer nahe am Körper. Je weiter die Last vom Körper entfernt ist, umso größer die Belastung für den Rücken. Nutzen Sie vor allem die Beine und auch die Arme zum Heben - aber nicht das Kreuz.
  3. Ein abruptes Anheben von Gewichten schaut zwar imponierend aus, aber belastet den Rücken zusätzlich. Deshalb immer daran denken: Am Besten heben Sie Lasten zügig und gleichmäßig an.
  4. Am besten tragen Sie die Last zentriert vor dem Körper - oder aber auf beide Hände bzw. Arme gleichmäßig verteilt. Wer alles mit nur einer Hand hält, braucht sich über Schmerzen als Folge nicht zu wundern.
  5. Wenn Sie mit angehobener Last den Körper drehen, so tun Sie dies bitte mit dem ganzen Körper und mit kleinen Schritten. Wenn Sie nur den den Oberkörper unter schwerer Last drehen, wird die Belastung für die Wirbelsäule besonders groß.

Quellenhinweis:
Dieses Kapitel wurde unter Mithilfe folgender Broschüre geschrieben: "Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA): Broschüre ´Clever heben und tragen´. Wien, 2000".

  • Logo Aeris
  • Logo Hag
  • Logo Haider Bioswing
  • Logo Hüsler Nest
  • Logo Leitner
  • Logo Leuwico
  • Logo Moizi
  • Logo Moll
  • Logo Hag
  • Logo Officeplus
  • Logo Varier
  • Logo Vital Office